Ureddplassen – Denkmal und moderne Baukunst

/, Bergtouren, Norwegen, Photography, Regional/Ureddplassen – Denkmal und moderne Baukunst

Am Dienstag, den 22. Mai 2018, eröffnet die Norwegische Straßenverwaltung den „Ureddplassen“, ein weiteres Highlight an der nationalen Touristenroute „Helgelandskysten“.

Im Laufe des Jahres 2017 wurde der Rastplatz renoviert und zu einem Wahrzeichen entlang der Landstraße Fv17. Das Denkmal erhielt eine neue Basis. Das Toilettengebäude aus Beton und Glas wirft ein schönes Umgebungslicht in die Abenddunkelheit. Die Aussichtsterrasse vor dem Parkplatz ist mit eleganten Sitzbänken und  norwegischem Marmor ausgestattet worden. Wenn das Wetter gut ist, kann man bis zu den Lofoten sehen.

Ureddplassen liegt wunderschön zwischen steilen Bergen und dem offenen Meer und bietet eine weite Aussicht.

In diesem Gebiet wurde am 18. Juni 1987 ein Denkmal für das norwegische U-Boot Uredd („Fearless“) von König Olav V enthüllt. Das U-Boot traf eine deutsche Mine in Fugløyfjorden und sank im Februar 1943 auf einer Mission entlang der norwegischen Küste. 42 Menschen an Bord verloren ihr Leben. Das Boot wurde 1985 in 105 Metern Tiefe südöstlich von Fugløyvær gefunden. Im März des folgenden Jahres wurde das Wrack zum Kriegsgrab erklärt.

Der neue Ureddplassen ist ein Beispiel für die vielen landschaftlich reizvollen Streckenabschnitte, auf denen die einzigartige Landschaft, die innovative Architektur, die spannenden Geschichten und der einfache Zugang zur Landschaft den Reisenden großartige Erlebnisse bieten.

Von | 2018-07-06T08:13:11+00:00 März 11th, 2018|Categories: Alle News, Bergtouren, Norwegen, Photography, Regional|Kommentare deaktiviert für Ureddplassen – Denkmal und moderne Baukunst