Mardalsfossen (unten)

Home/Bergtouren/Mardalsfossen (unten)
  • Ziel: Melen (768 m)
  • Kommune: Eide
  • Länge: 4,5 Km zum Ziel
  • Steigung: 700 m
  • Parkplatz: 62,9797 N – 7,2207 O
  • Schwierigkeitsgrad: • • •

 

Nachdem wir den Nachwuchs ausreichend motiviert haben, laufen wir die Straße ein paar Meter zurück. Wir laufen über die Brücke, bis wir an einen Wegweiser (rechts) kommen. Diesem trockenen, breiten Wanderweg folgen wir.Eine lang gezogene Rechtskurve bringt uns an einen größeren Platz an dem auch gleich wieder ein Schild steht.

Auf diesem Schild können wir ein paar Informationen zur Route ziehen.Nun geht es in einen Wald hinein. Der Weg ist “noch” breit und trocken. Das ändert sich aber schon bald. Der Weg ist zwar gut zu erkennen aber er wird nach und nach enger , steiniger und feuchter.Nach ein paar Metern merken wir auch schon die extreme Luftfeuchtigkeit. Die Feuchtigkeit wird durch den Wasserfall verursacht der aus einer beachtlichen Höhe in das Tal fällt.Zwei Dinge gibt es massenhaft bei dieser Tour: Blaubeeren und hunderte Touristen die Nordeuropas höchsten Wasserfall besuchen wollen.Der Weg schlängelt sich nun bis zu einem Holzkasten in dem ein Buch versteckt ist. Das ist das Gästebuch in dem man sich einschreiben kann. Dieses Buch wird dann, einmal im Jahr, unters Visier genommen um festzustellen, wie viele Besucher dort waren.Nun laufen wir aber weiter, denn wir sind noch nicht am Ziel dieser Tour. Unser eigentliches Ziel ist, so dicht wie möglich an den Wasserfall zu kommen.Weiter krabbeln wir die Steine hinauf und folgen dem schwach zu erkennen Pfad bis wir auf eine große Wiese kommen. Hier sind wir dem Wasserfall schon recht nahe gekommen.

Auch wenn die Sonne scheint, sollten Sie auf keinen Fall Ihre Regenjacke vergessen oder aber Sie sind nach 5 Minuten pitschenass. Auch das fotografieren aus dieser Position grenzt schon an einer extremen Herausforderung. Mit automatischen Zoom werden Sie wohl nur die kleinen Wassertropfen in der Luft fotografieren…

von | 2017-04-13T08:10:07+00:00 März 17th, 2012|Kategorien|Kommentare deaktiviert für Mardalsfossen (unten)

About the Author: